CAESAR Computer Telefonie

CASERIS CAESAR CTI

 

Das Konzept und die Vorteile

CAESAR CTI schafft eine funktionale Verbindung zwischen Telefon und PC.  Die Zusammenarbeit zwischen der Telefonie- und IT-Welt bietet enorme Vorteile. Diese lassen die tägliche Arbeit im Unternehmen effizienter gestalten und führen damit unmittelbar zu Wettbewerbsvorteilen:

Gründe für CAESAR CTI
 

Die Funktionen
  • Telefonieren mit dem PC
    Bedienung des Telefons wird überflüssig, die lästige und fehlerträchtige Eingabe der Telefonnummern von hand kann entfallen. Der Benutzer kann mit seinem CTI Client Telefonfunktionen wie Wählen, Weiterverbinden, Konferenz, Makeln, Rufumleitung direkt mit seinem PC ausführen. Bei ankommenden Telefonaten wird die Rufnummer, der Name und die Firma des Anrufers, falls bekannt, angezeigt. Weitere Anruferdaten können auf Wunsch ebenfalls angezeigt werden.
  • Protokollierung
    Die Telefonate können auf Wunsch in einem Ordner erfasst werden. Als Journal kann der Eingangsordner von Microsoft Exchange/Outlook, IBM Lotus Notes/Domino, Novell GroupWise oder SAP/3® dienen, so dass der Benutzer seinen gesamten Nachrichtenverkehr vom Telefonat über Fax, E-Mail, SMS, Voice in chronologischer Reihenfolge sichten kann und "Unified Communication" Realität wird.
  • Telefonnotizen
    Die Vorteile der Sprach- und Datenintegration können voll ausgeschöpft werden. Neben den schriftlichen Kontakten mit Kunden oder Partnern sind auch telefonische und dazu erstellte Notizen erfasst. Lästiges Suchen nach Informationen an mehreren Stellen entfällt.
  • Adressbücher
    Es können alle Adressbücher, die im vorhandenen Mail-System verfügbar sind, zum Wählen oder zur Rufnummernauflösung verwendet werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit über das CAESAR Data Connect Modul ODBC-fähige Datenbanken oder LDAP-Verzeichnisse als Adressbücher zu nutzen.
  • Partnerleiste
    Die Partnerleiste ermöglicht sowohl interne als auch externe Partner als Kurzwahl in die Leiste zu übernehmen. Der Telefonstatus der internen Partner wird, nach erfolgter Freigabe, angezeigt. Dank einer Kalenderintegration werden ausserdem die aktuellen Termine und Besprechungen der Partner direkt in der Partnerleiste sichtbar gemacht.
  • Präsenzmanagement
    Der CTI Benutzer hat die Möglichkeit seine Verfügbarkeit für andere Teilnehmer festzulegen und entsprechend sichtbar zu machen. In Abwesenheit kann auf Wunsch eine Rufumleitung automatisch gesetzt und bei Anwesenheit zurückgenommen werden.

  • Abwesenheitsregeln (optional)
    Die neu eingeführten CTI Abwesenheitsregeln erlauben eine gezielte Rufweiterleitung bzw. Rufmleitung in Abwesenheit. Die festgelegten Regeln werden serverseitig bearbeitet und funktionieren auch, wenn der Telefonie Client nicht gestartet ist. Eine komfortable Verwaltungsoberfläche im CTI Client für Windows ermöglicht auf einfachste Weise die Regeln zu organisieren (anlegen, umbenennen, aktivieren, deaktivieren, löschen, duplizieren). Die Anzahl der Regeln pro Benutzer ist nicht begrenzt.
     
  • Instant Messaging (Chat)
    Über eine integrierte Chat-Funktion können CTI-Benutzer untereinander kommunizieren, auch während eines Telefonats oder bei Ausfall der Telefonanlage. Damit wird eine höhere Erreichbarkeit gewährleistet.

  • Desktop Sharing
    Den eigenen Bildschirm oder eine Applikation mit anderen Teilnehmern teilen.
  • Call Center Integration (optional)
    An- und Abmelden an Call Center-Gruppen, Bereitschaftsstatus ändern, Gruppen- und Agentenstatistiken abrufen, Ansagen ändern, Live-Anzeige der Warteschlangen, Pickup-Funktion.
  • Softphone (optional)
    Der CAESAR Telefonie Client kann als SIP Softphone Client benutzt werden. Damit sind die Nutzung und das Vorhandensein eines Telefonendgerätes zum Telefonieren nicht mehr erforderlich. Gespräche werden mit Hilfe eines Mikrofons und Lautsprecher geführt. Alternativ kann ein Headset verwendet werden. Die Anbindung an die Telefonanlage erfolgt dann über das SIP-Protokoll.
Die Technologie

CAESAR CTI unterstützt ISDN- und IP-Telefonanlagen, die Anschaltung erfolgt gemäß "Third Party Telephony". Hierbei ist die TK-Anlage mit einem Telefonie Server verbunden. Telefon und PC sind nicht physikalisch verbunden. Der Vorteil der Lösung liegt in der zentralen Administrierbarkeit, der flexiblen Zuordnung Telefon/PC, den geringeren Telefongerätekosten.

Die Kommunikation des CAESAR CTI Servers mit der TK-Anlage wird je nach TK-Anlage über CSTA, TAPI oder TSAPI abgewickelt.

Die CAESAR CTI Lösung ist für den Betrieb in einer Terminal Server- oder CITRIX-Umgebung konzipiert.